Sie sind hier: npridik.de / Blog / Zeichentipps

Blog: Zeichentipps

Sketchnotes für PowerPoint-Folien erstellen: Was ist zu beachten?

Handgezeichnetes Hochhaus auf einer orangen Fläche, darüber eine große Lupe

Wenn Sie eigene Zeichnungen in PowerPoint nutzen möchten, können Sie diese in einem Zeichenprogramm anfertigen und anschließend als Bilder in Ihre Präsentationsdatei einfügen. Doch welches Dateiformat wählen Sie am besten für den Export der Zeichnungen? Wie befreien Sie sie von einem störenden Hintergrund? Und was ist zu tun, damit die Motive im Zweifel auch auf einer farbigen Fläche noch gut zu erkennen sind? In diesem Beitrag erfahren Sie, wie Sie Ihre Sketchnotes optimal für den Einsatz in PowerPoint vorbereiten. Dabei bedeutet optimal vorbereiten nicht, dass Sie mehr Arbeit haben. Es bedeutet, dass Sie sich die nötige Flexibilität bei der Foliengestaltung erhalten.

Weiterlesen


Skalierbare Icons in PowerPoint zeichnen, speichern und wiederverwenden

Selbstgezeichnete Icons lassen sich in einem Vortrag oder Seminar nicht nur am Flipchart oder Whiteboard einsetzen. Sie machen sich auch gut auf Präsentationsfolien oder in Schaubildern, die Sie in PowerPoint erstellen. Praktischerweise stellt das Programm die dafür nötigen Zeichentools selbst zur Verfügung. Die Frage ist nur: Reichen diese aus, um akzeptable Ergebnisse zu erzielen? Können Sie Ihre Icons insbesondere verlustfrei skalieren, mit Schatten versehen und die Flächen bei Bedarf einfärben? Und was ist zu tun, wenn Sie Ihre Zeichnungen wiederverwenden wollen? Ich habe mir das mal näher angesehen.

Weiterlesen


Dokumente visualisieren

Übereinanderliegende verschiedene Dokumente

Kaum etwas visualisiere ich im juristischen Kontext so häufig wie Dokumente. Kein Wunder: Im Recht geht nichts ohne Text auf Papier. Überall wimmelt es nur so vor Anträgen, Bescheiden, Klagen, Gutachten, Verträgen, Widersprüchen, Stellungnahmen, Erklärungen und Urkunden. Als Bild passt in allen Fällen das Rechteck mit Linien. Dieses beantwortet allerdings nicht im Ansatz die Frage, um was für eine Art von Dokument es sich handelt. Dabei wäre gerade das fürs Verständnis oft hilfreich. Wie Sie konkreter werden und sich der Vielfalt der Dokumente visuell nähern können, erfahren Sie in diesem Beitrag.

Weiterlesen


PowerPoint-Folien im Sketchnote-Look

handgezeichnete Vortragssituation, bei die vortragende Person auf eine projizierte Folie im Sketchnote-Look zeigt

Ausprobieren wollte ich es schon lange, jetzt endlich habe ich mal ein bisschen herumexperimentiert mit Sketchnotes auf Präsentationsfolien. Praktischerweise stellt PowerPoint die dafür nötigen Zeichentools selbst zur Verfügung. Was ich gleich feststellen konnte: Mit (digitalem) Stift in der Hand vor einer leeren Folie zu sitzen fühlt sich nicht nur völlig anders an als die sonst übliche Foliengestaltung, das Handgemachte gibt der Präsentation auch einen erfrischend alternativen Look. Dabei muss man weder auf getippten Text verzichten noch auf vorgefertigtes Bildmaterial. Man muss nicht mal zwingend etwas zeichnen. Ich war wirklich überrascht, wie einfach es ist. Nur an meiner Handschrift muss ich noch arbeiten.

Weiterlesen


Bildvokabeln für den juristischen Alltag (Zeichenserie)

Anfang 2016 habe ich in meinem Blog erstmals Bildvokabeln für den juristischen Alltag veröffentlicht. Im Rahmen einer Zeichenserie sind damals innerhalb eines Jahres 22 Beiträge mit rund 90 Bildideen entstanden, ein großer Teil davon mit Zeichenanleitung. Dabei ging es vor allem um ein Ziel: Ihnen den Einstieg in die visuelle Rechtskommunikation zu erleichtern. Um den Jahreswechsel 2020/2021 habe ich spontan entschieden, die Serie mal ein bisschen aufzupolieren. Konkret hieß das, alle Zeichnungen von damals gegen neues Bildmaterial auszutauschen. Manche Zeichnungen habe ich auch entfernt und dafür neue Motive ergänzt. Nachfolgend führe ich in die Zeichenserie ein und gebe einen Überblick über alle Folgen.

Weiterlesen


30 Rechtsbegriffe in einfachen Bildern

m Oktober habe ich beim #LegalDesignInktober auf Twitter mitgemacht. Dazu eingeladen hatte das Legal-Design-Unternehmen Visual Contracts in den Niederlanden. Jeden Tag gab es einen rechtlichen Begriff vor, den wir visualisieren und auf Twitter oder Instagram teilen sollten. Das Ziel war und ist, Menschen zu motivieren, rechtliche Inhalte zu zeichnen, sich gegenseitig zu inspirieren und zu einem besseren und verständlicheren Recht beizutragen. In diesem Beitrag fasse ich meine Visualisierungsideen aus dem Zeichenprojekt zusammen und berichte von den Herausforderungen, die es zu meistern galt.

Weiterlesen