Bildvokabeln für den juristischen Alltag (16): Stift

Der Beitrag wurde im Januar 2021 überarbeitet.

Der Computer hat ihn mittlerweile in vielen Bereichen verdrängt. Dennoch ist und bleibt der Stift in all seinen Varianten eine wichtige Bildvokabel. Er steht für Kreativität, zu bewältigende Aufgaben oder das Festhalten von Gedanken auf einem Blatt Papier. Für den juristischen Bereich kommt noch der Aspekt der Rechtsverbindlichkeit hinzu: Häufig wird unsere Unterschrift benötigt, damit Niedergeschriebenes seine rechtliche Wirkung entfaltet. Sieht man mal von der Möglichkeit der qualifizierten elektronischen Signatur ab, gehört das Erfordernis einer Unterschrift zu den wenigen Situationen im Leben, in denen wir tatsächlich noch zum Stift greifen müssen. Nachfolgend eine paar Ideen, wie Sie den Stift als Bildvokabel im (juristischen) Alltag einsetzen können.

Der Stift

Ist Kreativität gefragt oder steht eine Aufgabe an? Dann bietet sich eine Stiftspitze wie im Titelbild dieses Beitrags oder auch ein vollständiger Stift als Bild an:

Stift

Niederschrift

Den Begriff der Niederschrift verwenden wahrscheinlich nur Gesetze, Jurist:innen und Menschen, die in Verwaltungen arbeiten. Gemeint ist damit, dass etwas schriftlich protokolliert wird. Wer z. B. mündlich Klage erheben will, muss dies zur Niederschrift des Urkundsbeamten der Geschäftsstelle bei Gericht tun. Der Beamte hält dann das Klagebegehren schriftlich fest. Um die Niederschrift zu visualisieren, benötigen Sie einen Stift und ein Blatt Papier. Beginnen Sie beim Zeichnen immer mit dem Stift.

Niederschrift

Unterschrift

Für die Visualisierung der Unterschrift bietet sich der Füller als Stift an, Sie können aber natürlich auch einen Bleistift wählen. Hauptsache man sieht, dass es sich um einen Stift handelt, der ein Unterschriftengekrakel produziert.

Unterschrift

Schreibende Hand zeichnen

Sie suchen die Herausforderung? Dann sollten Sie unbedingt die schreibende Hand in Angriff nehmen. Bei mir hat es unfassbar lange gedauert, bis ich sie halbwegs unfallfrei hinbekommen habe und diese Anleitung für den Beitrag Hände zeichnen Schritt für Schritt anfertigen konnte:

Weitere Beiträge der Zeichenserie

01 - Gesetzbuch

Gesetzbuch

02 - Dokument

Dokument
03 - Lupe

Lupe
04 - Waage

Waage
05 - Regenschirm
Regenschirm

06 - Geld

Geld
07 - Vertrag

Zwei Personen geben sich die Hände
08 - Kalender

Tageskalender
09 - Gefahren und Risiken

Bombe
10 - Unternehmen

Bürogebäude
11 - Menschen im Gespräch

Zwei Personen mit Sprechblase
12 - Uhr

Uhr
13 - Akte

Akte
14 - Autos

Auto
15 - Öffentlich kommunizieren

Megafon
16 - Stift

Stiftspitze
17 - Orientieren und entscheiden

Leuchtturm
18 - Vortragen und präsentieren

Person zeigt auf ein Objekt auf einer Leinwand
19 - Ziele

Zielscheibe
20 - Hürden und Hindernisse

Absperrung
21 - Planen

Geschlossene Tür A und geöffnete Tür B
22 - Briefumschlag

Briefumschlag

Nicola Pridik
Über die Autorin
Nicola Pridik ist Juristin und Inhaberin des Büros für klare Rechtskommunikation in Berlin. Mit ihren Dienstleistungen unterstützt sie ihre Kundinnen und Kunden dabei, Rechtsinformationen verständlich und anschaulich für ihre jeweiligen Zielgruppen aufzubereiten. Dabei steht die Visualisierung von Recht im Mittelpunkt. kontakt@npridik.de, Twitter: @nicolapridik, LinkedIn:www.linkedin.com/in/npridik, Xing: www.xing.com/profile/Nicola_Pridik


 

Rechtsvorschriften als Sketchnote: § 11 BGG (Verständlichkeit und Leichte Sprache)

30 Rechtsbegriffen in einfachen Bildern

Sketchnotes im Jurastudium – Ideen für Studierende

, , ,