Bildvokabeln für den juristischen Alltag (10): Unternehmen

Unternehmen sind sehr häufig die Akteure in juristischen Sachverhalten und somit auch gängiger Bestandteil von Sachverhaltsskizzen. Da es ganz unterschiedliche Arten von Unternehmen gibt, ist es ratsam, ein kleines Repertoire an Visualisierungsmöglichkeiten parat zu haben. Drei stelle ich Ihnen nachfolgend mit einer kleinen Zeichenanleitung vor: das Bürogebäude, die Fabrik und den Laden. Noch keine befriedigende Lösung habe ich bisher leider für den/die Freiberufler(in) und das Einzelunternehmen gefunden.

Bürogebäude zeichnen

Das Bürogebäude passt als Bildvokabel auf alle größeren Unternehmen, deren Mitarbeiter überwiegend vom Schreibtisch aus agieren.

Bürogebäude zeichnen

Fabrik zeichnen

Für Industrieunternehmen, die materielle Güter oder Waren in Fabriken und Anlagen produzieren oder weiterverarbeiten, können Sie das Bild der Fabrik verwenden.

Fabrik zeichnen

Laden zeichnen

Und schließlich noch ein Bild für den kleinen Laden um die Ecke.

Laden zeichnen


Nicola Pridik

Über die Autorin
Nicola Pridik ist Juristin und Inhaberin des Büros für klare Rechtskommunikation in Berlin. Mit ihren Dienstleistungen unterstützt sie ihre Kundinnen und Kunden dabei, Rechtsinformationen verständlich und anschaulich für ihre jeweiligen Zielgruppen aufzubereiten. Dabei steht die Visualisierung von Recht im Mittelpunkt. kontakt@npridik.de, Twitter: @nicolapridik, Xing: www.xing.com/profile/Nicola_Pridik


 

Zeichentipps (nicht nur) für Juristen (90 Bildvokabeln mit Zeichenanleitungen)

Sketchnotes zu rechtlichen Themen

Rechtsvorschriften als Sketchnote: „Brückenteilzeit“, § 9a TzBfG

, ,