Bildvokabeln für den juristischen Alltag (5): Regenschirm

Viele Rechtsnormen dienen dem Schutz bestimmter Personengruppen. Man denke nur an den Verbraucherschutz, den Schutz von Kindern oder von Menschen mit Behinderung. Andere Vorschriften wollen bestimmte Rechte oder Rechtsgüter schützen. Infolge des Rechts auf informationelle Selbstbestimmung werden beispielsweise personenbezogene Daten geschützt. Die Schutzfunktion des Rechts ist von großer Bedeutung. Von daher sollten Jurist(inn)en im Alltag immer einen Regenschirm zur Hand haben, den sie bei Bedarf schützend über Menschen und Dingen aufspannen können, zumindest auf dem Papier. Eine Zeichenanleitung dazu gibt es in diesem Beitrag.

Der Regenschirm passt als Bildvokabel immer dann, wenn Sie visualisieren wollen, dass jemand oder etwas geschützt werden soll.

Regenschirm zeichnen

Für den Anfang ist schon viel gewonnen, wenn Sie mit wenigen Strichen einen Regenschirm zeichnen können. So müssen Sie niemanden, der rechtlichen Schutz genießt, im Regen stehen lassen.

Regenschirm zeichnen

Ein Bild für den Verbraucherschutz

In einem nächsten Schritt spannen Sie den Regenschirm über Menschen oder Dingen auf – und zwar genau in dieser Reihenfolge: Erst zeichnen Sie die Menschen oder Dinge und dann den Schirm darüber. So wissen Sie nämlich am besten, wie groß der Schirm sein muss. Mein Beispiel zeigt Ihnen, wie Sie z. B. den Schutz von Verbrauchern ins Bild setzen können.

schirm-menschen

Schutz personenbezogener Daten

Wenn Sie nur eine Person unter dem Schirm platzieren wollen, bekommen Sie bei der obigen Darstellung ein Problem, weil der Schirmstock hinter der (mittleren) Person verschwindet bzw. der Raum unter dem Schirm nicht ausgewogen genutzt wird. Hier empfiehlt es sich, die folgende Darstellungsform zu wählen, bei welcher der Schirmstock (beinahe) komplett zu sehen ist. In meinem Beispiel steht die Person aus einem Informations-i für die personenbezogenen Daten.

Man könnte auch daran denken, der Person den Schirm in die Hand zu geben. Ich habe das in meinen Beispielen jedoch bewusst vermieden, weil die Personen sich ja nicht selbst schützen, sondern durch das Recht geschützt werden.

Bild für den Schutz personenbezogener Daten


Nicola Pridik
Über die Autorin
Nicola Pridik ist Juristin und Inhaberin des Büros für klare Rechtskommunikation in Berlin. Mit ihren Dienstleistungen unterstützt sie ihre Kundinnen und Kunden dabei, Rechtsinformationen verständlich und anschaulich für ihre jeweiligen Zielgruppen aufzubereiten. Dabei steht die Visualisierung von Recht im Mittelpunkt. kontakt@npridik.de, Twitter: @nicolapridik, Xing: www.xing.com/profile/Nicola_Pridik


 

Zeichentipps (nicht nur) für Juristen (90 Bildvokabeln mit Zeichenanleitungen)

Sketchnotes zu rechtlichen Themen

Sketchnote-Bücher im Vergleich

, ,