Sie sind hier: npridik.de / Blog / PowerPoint

Blog: PowerPoint

Sketchnotes für PowerPoint-Folien erstellen: Was ist zu beachten?

Handgezeichnetes Hochhaus auf einer orangen Fläche, darüber eine große Lupe

Wenn Sie eigene Zeichnungen in PowerPoint nutzen möchten, können Sie diese in einem Zeichenprogramm anfertigen und anschließend als Bilder in Ihre Präsentationsdatei einfügen. Doch welches Dateiformat wählen Sie am besten für den Export der Zeichnungen? Wie befreien Sie sie von einem störenden Hintergrund? Und was ist zu tun, damit die Motive im Zweifel auch auf einer farbigen Fläche noch gut zu erkennen sind? In diesem Beitrag erfahren Sie, wie Sie Ihre Sketchnotes optimal für den Einsatz in PowerPoint vorbereiten. Dabei bedeutet optimal vorbereiten nicht, dass Sie mehr Arbeit haben. Es bedeutet, dass Sie sich die nötige Flexibilität bei der Foliengestaltung erhalten.

Weiterlesen


Folienmaster und Layouts in PowerPoint: das 3-Ebenen-Prinzip verstehen

Grafik: 3 übereinanderliegende farbige Ebenen: unten in blau der Folienmaster, darüber in rot das Layout und darüber in gelb die Folie

Dass es in PowerPoint einen Folienmaster gibt, wissen die meisten. Doch wie funktioniert er und warum funktioniert er manchmal nicht? Was hat es mit den Platzhaltern auf den Folien auf sich? Wieso lassen sich manche Grafikobjekte auf der Folie nicht markieren? Und warum erscheint die Foliennummer trotz gesetztem Häkchen nicht? Um Antworten auf diese und weitere Fragen der Foliengestaltung zu finden, muss man verstanden haben, wie Folienmaster, Layouts und Folien in PowerPoint zusammenarbeiten. Der Beitrag erklärt dies anhand eines 3-Ebenen-Modells.

Weiterlesen


Was ist drin in Ihrer persönlichen Präsentationsvorlage?

Stellen Sie sich vor, Sie öffnen eine neue Datei in PowerPoint und die erscheinende Titelfolie ist bereits für Sie vorbereitet. Die Farbmenüs sind mit Ihren Farben bestückt und wenn Sie neue Folien einfügen, können Sie aus Layouts wählen, die für Sie gestaltet wurden. Ungefähr das erwartet Sie, wenn Sie in PowerPoint Ihre persönliche Präsentationsvorlage nutzen. Doch das ist längst nicht alles. Was sonst noch drin ist in Ihrer Vorlage, wie Sie mit ihr arbeiten, was sie kann und was nicht, zeige ich Ihnen in diesem Beitrag.

Weiterlesen


PowerPoint-Folien im Sketchnote-Look

handgezeichnete Vortragssituation, bei die vortragende Person auf eine projizierte Folie im Sketchnote-Look zeigt

Ausprobieren wollte ich es schon lange, jetzt endlich habe ich mal ein bisschen herumexperimentiert mit Sketchnotes auf Präsentationsfolien. Praktischerweise stellt PowerPoint die dafür nötigen Zeichentools selbst zur Verfügung. Was ich gleich feststellen konnte: Mit (digitalem) Stift in der Hand vor einer leeren Folie zu sitzen fühlt sich nicht nur völlig anders an als die sonst übliche Foliengestaltung, das Handgemachte gibt der Präsentation auch einen erfrischend alternativen Look. Dabei muss man weder auf getippten Text verzichten noch auf vorgefertigtes Bildmaterial. Man muss nicht mal zwingend etwas zeichnen. Ich war wirklich überrascht, wie einfach es ist. Nur an meiner Handschrift muss ich noch arbeiten.

Weiterlesen


Schnell lesen, sehen und verstehen – das nützliche Format der visuellen Dokumente

Eine Person liest in einem Café auf dem Tablet ein visuelles Dokument

So komplex und schwierig rechtliche Inhalte auch sind – es gibt Situationen, in denen bleibt weder die Zeit, sie persönlich zu erläutern, noch ist es sinnvoll, sie in lange Texte zu verpacken. Stattdessen ist eine Handreichung gefragt, die sich zur schnellen Lektüre eignet: ein Dokument, das übersichtlich ist und in aller Kürze, aber dennoch in ganzen Sätzen, auf den Punkt bringt, was wichtig ist, und dabei verstärkt auf Grafiken und Bilder setzt – eine visuelles Dokument also. In diesem Beitrag möchte ich Ihnen das Format vorstellen und erste Anregungen geben, wie es eingesetzt werden kann.

Weiterlesen


Wie Sie Icons in juristischen PowerPoint-Präsentationen einsetzen können

Publikum lauscht dem Vortrag einer Frau an einem Redepult; an der Wand hinter der Frau ist eine Folie mit Icons und Text zu sehen

Wer seine juristischen Präsentationen nicht allein mit Textfolien bestreiten will, findet in Icons das perfekte Bildmaterial. Die stark vereinfachten Motive stehen zu unzähligen Themen zur Verfügung, sind flexibel einsetzbar, können farblich an das eigene Corporate Design angepasst werden und ermöglichen eine optisch ansprechende und zugleich seriöse Darstellung der Inhalte. Zudem erfüllen sie eine für juristische Visualisierungen besonders wichtige Voraussetzung: Sie lassen sich wunderbar mit Text kombinieren. Wie Sie Ihre Inhalte ganz konkret mit Icons visualisieren können, möchte ich Ihnen in diesem Beitrag anhand einiger Folienbeispiele aus dem Datenschutzrecht zeigen.

Weiterlesen