7 Gründe für den Einsatz juristischer Schaubilder

Während es in anderen Fachgebieten üblich ist, Informationen auch visuell aufzubereiten, sind juristische Publikationen seit jeher für ihre Textwüsten bekannt. Dabei bietet sich das Recht mit seinen Strukturen, Systematiken und Verfahren geradezu für eine visuelle Darstellung an. Doch nicht nur das. Auch darüber hinaus gibt es gute Gründe, juristische Schaubilder einzusetzen.

Was sind juristische Schaubilder?
Juristische Schaubilder kombinieren Text, Formen und Bilder mit dem Ziel, rechtliche Informationen strukturiert und anschaulich darzustellen.

Beispiele für juristische Schaubilder

1. Juristische Schaubilder sind Blickfänger

Schaubilder sind BlickfängerUnsere Augen halten bei der Suche nach Informationen im Internet oder in Printpublikationen unbewusst oder auch bewusst stets Ausschau nach einem ansprechenden Layout, knackigen Überschriften und kurzen, leicht konsumierbaren Absätzen. Darüber hinaus freuen sie sich über Bilder. Visuelle Anker bieten Orientierung und motivieren dazu, sich mit den Inhalten zu befassen. Dabei bieten Schaubilder im Vergleich zu Fotos den Vorteil, dass sie nicht nur der Illustration dienen, sondern außerdem Inhalte veranschaulichen, also einen echten Mehrwert liefern.

2. Juristische Schaubilder tragen zum Verständnis bei

Schaubilder tragen zum Verständnis beiEin Text kann Strukturen, Abläufe oder Personenkonstellationen nur linear beschreiben. Schaubilder dagegen machen diese sichtbar. Der Betrachter kann also ohne Weiteres wahrnehmen, in welchem Verhältnis Informationen, Personen oder Ereignisse zueinander stehen. Das hilft ihm, die veranschaulichten Inhalte zu verstehen.

 

3. Juristische Schaubilder fördern die schnelle Aufnahme von Informationen

Schaubilder erleichtern die schnelle Aufnahme von InformationenSchaubilder können auch komplexe Strukturen visualisieren. Damit ermöglichen sie den Betrachter(inne)n, Informationen deutlich schneller aufzunehmen, als wenn sie erst einen umfangreichen Text lesen und sich inhaltliche Zusammenhänge selbst erarbeiten müssten. Details vermitteln Schaubilder zwar nicht, sie liefern aber einen Überblick und erleichtern so das Querlesen von Texten.

4. Juristische Schaubilder sind vielseitig verwendbar

Schaubilder sind vielseitig verwendbarSchaubilder bereichern nicht nur Texte im Internet, in Büchern, Fachzeitschriften und Broschüren, Sie können sie auch während eines Vortrags an die Wand projizieren, ein Handout damit bereichern, sie in der Beratung einsetzen oder in digitale Lernanwendungen integrieren. Nicht jedes Schaubild eignet sich für jede Verwendung. Sie sind aber in der Regel auch nicht auf eine Verwendungsart festgelegt.

5. Mit juristischen Schaubildern vermitteln Sie Recht zeitgemäß

Mit Schaubildern vermitteln Sie Recht zeitgemäßSchaubilder passen als Medium der Informationsvermittlung in unsere multimediale Zeit. Wir kommunizieren heute nämlich nicht nur viel schneller und vielfältiger als früher, sondern sind es auch gewohnt, tagtäglich einer Flut von Bildern und Informationen ausgesetzt zu sein. Umso mehr schrecken uns Textwüsten ab. Wir wollen Informationen schnell aufnehmen können und brauchen visuelle Reize, die unser Interesse wecken. Für beides sind Schaubilder ideal. Hinzu kommt, dass in einer zunehmend vernetzten und komplexen Welt das Bedürfnis der Menschen nach Reduktion von Komplexität wächst. Auch diesem Wunsch kommen Schaubilder entgegen, weil sie sich auf das Wesentliche konzentrieren bzw. Grundstrukturen veranschaulichen.

6. Mit juristischen Schaubildern fallen Sie positiv auf

Mit juristischen Schaubildern fallen Sie positiv aufDie meisten Jurist(inn)en halten traditionsbewusst daran fest, dass die Vermittlung von Recht allein der Sprache vorbehalten ist. Nach wie vor dominieren daher Textwüsten nicht nur die juristische Fach- und Ausbildungsliteratur, sondern auch die Ratgeberliteratur für Verbraucher(innen). Für Sie als Unternehmen, Rechtsanwältin oder Verlag ist dies eine Chance, denn wenn Sie mit Visualisierungen arbeiten, können Sie sicher sein, dass dies auffällt, und zwar positiv.

7. Juristische Schaubilder verbessern Ihre Sichtbarkeit im Netz

Schaubilder verbessern Ihre Sichtbarkeit im NetzDen Suchmaschinen gefallen zunehmend qualitativ gute Texte mit passenden Bildern. Hinzu kommt, dass Schaubilder mit einem hohen Nutzwert gerne in den sozialen Netzwerken geteilt werden. Sie haben also die Chance, mit visualisierten Rechtsinformationen auf sich aufmerksam zu machen und den Traffic auf Ihrer Website zu erhöhen.

 


Nicola Pridik
Über die Autorin
Nicola Pridik ist Juristin und Inhaberin des Büros für klare Rechtskommunikation in Berlin. Mit ihren Dienstleistungen unterstützt sie ihre Kundinnen und Kunden dabei, Rechtsinformationen verständlich und anschaulich für ihre jeweiligen Zielgruppen aufzubereiten. Dabei steht die Visualisierung von Recht im Mittelpunkt. kontakt@npridik.de, Twitter: @nicolapridik, Xing: www.xing.com/profile/Nicola_Pridik


 

Wie Rechtsvisualisierung das Recht verständlicher macht

Beleben Sie juristische Textwüsten durch Schaubilder

So profitieren Sie in Ihren rechtlichen Beratungen von Schaubildern

 

, , ,